Unsere
   Angebote


VereineVereine
KirchenKirchen
Schule/KindergärtenSchule
Kindergärten

GewerbeGewerbe

SehenswürdigkeitenSehenswertes
OrtsplanOrtsplan

KalenderKalender

GeschichteGeschichte

LinksLinks

ImpressumImpressum

 

Baugebiet Lindenstraße II kann starten

„Es zeichnete Hoetmar schon immer aus, dass die Bewohner sich gegenseitig unterstützen und ein intaktes Vereinsleben zelebrieren“, war sich Bürgermeister Jochen Walter sicher. Vielen Gästen des Neujahrsempfangs des SC Hoetmars in der vergangenen Woche sind diese Worte noch gut bewusst und eine Anerkennung für ihre ehrenamtliche Arbeit.
Im neuen Baugebiet Lindenstraße II können sich Familien und Privatpersonen nun ihren Traum vom Eigenheim erfüllen, Teil der Dorfgemeinschaft werden. „Hier sollen 20 neue Grundstücke im ersten von zwei Bauabschnitten entstehen“, machte Josef Brand vom Verwaltungsausschuss der Kirchengemeinde Sankt Bonifatius und Sankt Lambertus am Samstagmorgen gegenüber den „Westfälischen Nachrichten“ vor Ort deutlich.

Zwei städtische Grundstücke seien käuflich zu erwerben, während 18 Grundstücke der Kirchengemeinde im Wege des Erbbaurechts für die Dauer von 99 Jahren vergeben würden. „Der Erbbauzins befindet sich am unteren Ende der üblichen Preise innerhalb der Stadt Warendorf“, führte Ludger Hiltrop, ebenfalls vom Verwaltungsausschuss, weiter aus.
Die Erschließung der zwischen 380 bis 600 Quadratmeter großen Grundstücke sei seit einer Woche vergeben und solle im Frühling beginnen. Pro Quadratmeter koste die Erschließung 45 Euro und die Kosten seien mit Vertragsschluss zu zahlen.
Interessenten für die Grundstücke der Kirchengrundstücke können sich laut Josef Brand in einem formlosen schriftlichen Antrag an die Kirchengemeinde St. Bonifatius und St. Lambertus, Stiftshof 2 in 48231 Warendorf wenden. Ferner stehen Ludger Hiltrop, ' 0 25 85/12 11, und Josef Brand, ' 0 25 85/76 24, telefonisch für Fragen zur Verfügung.

Nähere Informationen zu den städtischen Grundstücken und zum gesamten rund 20.000 Quadratmeter großen ersten Bauabschnitt Lindenstraße II finden sich im Internet unter www.warendorf.de. Teil des neuen Baugebietes ist ebenfalls das neue Feuerwehrgerätehaus.
Das neueste gemeinsame Projekt des „Golddorfes“ ist der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ und vielleicht hilft manch` Bauherr bald an einer erfolgreichen Zukunft Hoetmars mit, zeigten sich Hiltrop und Brand optimistisch was die Vermarktung der Grundstücke anbelangt.

Plan des Baugebietes als pdf-Datei (Bebauungsplan Nr. 4.13 für das Gebiet Lindenstraße 2) (1832 KB)

Text und Foto: Stephan Ohlmeier

 
© 2011 Ludger Bütfering Seitenanfang